Übersicht

  • Preisab € 1.395
  • TypFamilienreisen
  • OrtSri Lanka

Beschreibung

Reiseart: Gruppenreise

Reisedauer: 14 Tage

Unterkunft: Einfache Unterkunft

Anreise: Eigenanreise

Min. Teilnehmer: 4

Max. Teilnehmer: 16

Mobilität: Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität)

Für Kinder ab 6 Jahre empfohlen. Vielfalt und Familienabenteuer sind das Motto dieser Tour. Tosende Wasserfälle, Gewürzgärten, Strände am Indischen Ozean, historische Städte und einige der weltweit eindrucksvollsten buddhistischen Tempel erwarten uns. Nach einem Dorfbesuch und der Erkundung des imposanten Felsen von Sigiriya reisen wir weiter ins Hochland. In Kandy, der Hauptstadt des letzten singhalesischen Königreiches, haben wir die Möglichkeit unsere Souvenirs selbst zu batiken. Den Kelani-Fluss erkunden wir auf einer Rafting-Tour, bevor wir in die Bergwelt fahren. In Newara Eliya besichtigen wir eine Teeplantage und wandern zum „Ende der Welt“ auf dem Hochplateau Horton Plains. Im Elephant Transit Home werden Elefantenwaisenkinder liebevoll versorgt und aufgezogen. Jeep-Safaris im Udawalawe- und Yala-Nationalpark bringen uns ganz nah zu den „wilden“ Elefanten und mit etwas Glück sehen wir auch Leoparden. Die letzten Tage dieses erlebnisreichen Urlaubs genießen wir am Strand mit optionalen Wassersportmöglichkeiten.

Highlights

  • Wanderungen: 4 x leicht (1 – 3 Std.)
  • Fahrradtour: 1 x leicht (ca. 2 Std.); Rafting: 1 x leicht (ab 11 Jahren)
  • Safari im Udawalawe- und im Yala-Nationalpark
  • Elefanten im Elephant Transit Home ungestört beobachten
  • Königspalast Polonnaruwa und der Löwenfelsen von Sigiriya
  • Erholung am Strand
  • Internationale Gruppe mit Englisch sprechender Reiseleitung

Reiseleistungen*

  • Aktivitäten
  • Anreise
  • Eintrittsgelder
  • Fährüberfahrten
  • Radtouren
  • Reiseleiter
  • Safari
  • Sauna
  • Transfer vom/zum Flughafen
  • Transport
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Wanderungen
* lt. detaillierter Ausschreibung

Reiseverlauf

  • Tag 1 Ankunft in Colombo, Transfer Sigiriya

    Eigenanreise nach Colombo. Bei dieser Reise sind keine Flüge im Reisepreis eingeschlossen. Auf Wunsch buchen wir gerne Flüge für Sie. Treffpunkt der Gruppe ist am Flughafen in Colombo oder in der ersten Unterkunft. Ein Gruppentransfer wird bei gemeinsamer Ankunft zur ersten Unterkunft in Sigiriya angeboten. Unser Hotel für die nächsten drei Nächte hat einen Pool und eine schöne Gartenanlage. Hier können wir uns in Ruhe akklimatisieren und ausruhen. Fahrstrecke: von 150 km - bis 150 km Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 2 Fahrradtour Polonnaruwa, optionale Jeep-Safari Minneriya National Park

    Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zur historischen Stadt Polonnaruwa. Wir erkunden den archäologischen Park von Polonnaruwa mit den Ruinen des Königspalastes und des Tempelkomplexes sowie die kleinen Dörfer der Umgebung per Fahrrad. Während der Radtour bieten sich öfter Gelegenheiten für einen Stopp, um einen Einblick in das tägliche Leben der lokalen Bevölkerung zu gewinnen. Bei einem der vielen Seen in der Umgebung gibt's mittags ein Picknick mit frischem Fisch aus dem See und vielen verschiedenen Gemüsesorten. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Elefantenliebhabern können wir einen optionalen Ausflug in den Minneriya National Park empfehlen. Mit Jeeps fahren Sie zu einem großen See, an dem zahlreiche Elefanten täglich ihren Durst stillen. Es gibt wohl kaum einen anderen Platz auf Sri Lanka, wo man so viele Elefanten zu sehen bekommt. (Preis ca. 45,- USD p.P.). Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 3 Wanderung, Safari mit Ochsenkarren, roter Löwenfelsen Sigiriya

    Sehr früh stehen wir heute auf, um die Morgenstimmung mit dem aufsteigenden Nebel über dem See und den vielen Vögeln und Schmetterlingen zu genießen. Mit etwas Glück entdecken wir auch ein Krokodil auf einer Sandbank. Das Frühstück lassen wir uns einpacken und machen unterwegs ein schönes Picknick. Zuerst fahren wir ein kurzes Stück mit unserem Bus zu einer kleinen Siedlung, wo unsere Wanderung beginnt. Hier bekommen wir einen Einblick in die morgendlichen Aktivitäten der Bewohner, die zum Fischen gehen oder ihre Wäsche am Ufer des Sees waschen. Mit etwas Glück nimmt uns ein Angler mit auf seinem Katamaran. Wir erreichen unseren Picknickplatz und genießen den leckeren Inhalt einer Königskokosnuss oder andere süße Früchte, die der freundliche Farmer uns anbietet. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Felder treffen wir auf den Ochsenkarren – das Gefährt für unsere besondere Safari. Das Abenteuer beginnt! Mit dem Ochsenkarren geht es durch unwegsames Gelände, Wiesen und Wälder und wir können die Tierwelt beobachten. Zum Mittagessen sind wir zurück im Hotel. Am späten Nachmittag, nach der großen Hitze, steht der nächste Höhepunkt auf dem Programm: Der Besuch des sogenannten Löwenfelsens von Sigiriya. Dieser riesige, rot schimmernder Felsen überragt die umgebenden Wälder und Wiesen um knapp 200 m. Viele, teils in den Stein gehauene Stufen führen hoch aufs Plateau des Felsens, auf dem sich die Überreste des Palastes von König Kasyapa befinden. Hier ist Ausdauer gefragt, aber für die Anstrengung werden wir mit einem wunderbaren Ausblick belohnt. 1982 wurde Sigiriya von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 4 Fahrt nach Kandy, Besuch buddhistischer Mönche, Batiken

    Wir fahren in die Hauptstadt, nach Kandy und halten unterwegs in Matale, um den Felsentempel Alu Vihare und die dort lebenden Mönche des Klosters zu besuchen. Bis heute beschäftigen sie sich damit, die buddhistische Lehre und Geschichte auf getrocknete Palmblätter zu schreiben. Wir schauen den Mönchen zu, die mit viel Geduld, Ausdauer und Kunstfertigkeit dieser Tätigkeit nachgehen. Kandy ist das Herzstück von Sri Lankas jahrhundertealter Handwerkskunst. Am Nachmittag besuchen wir eine Batikmanufaktur und lernen hier die aufwendige Technik des Batikens kennen. Wir können selbst batiken und unser handgefertigtes Werk als Souvenir mit nach Hause nehmen. Am Abend bietet sich ein Rundgang durch die Stadt an. Wer möchte, kann optional eine traditionelle Tanzvorführung besuchen (Preis ca. 5,- USD p.P.) Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 5 Kandy – Kitulgala, Kelani River

    Morgens haben wir noch Zeit zur feien Verfügung in Kandy. Optional bietet sich ein Besuch des Dalada Maligawa an (auch Zahntempel genannt, denn dieser soll eine Zahnreliquie Buddhas beherbergen). Gegen 11Uhr fahren wir weiter nach Kitulgala. Kitulgala, bekannt als Kulisse des bekannten Spielfilms „Die Brücke am Kwai", ist ein exzellenter Ort für jegliche Art von Outdoor-Aktivitäten. Nach dem Mittagessen überqueren wir den Kelani River im Einbaum und unternehmen eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet. In diesem regenwaldähnlichen Gebiet sind viele von Sri Lankas endemischen Vögeln beheimatet. Unterwegs kommen wir vorbei an sogenannten „rock poles", perfekten kleinen Pools für eine Badepause. Wir übernachten heute in einem Hotel am Kelani River. Gehzeit: von 1 Std. - bis 2 Std. Fahrstrecke: von 60 km - bis 60 km Unterkunft: Hotel

  • Tag 6 Rafting, Besuch Teeplantage, Nuwara Eliya

    Nach dem Frühstück fahren wir in ca. 30 Minuten zur Einstiegsstelle für unser Rafting-Vergnügen auf dem Kelani River. Dieses kurze, aber spannende Rafting ist für gute Schwimmer geeignet. Kinder müssen mindestens 1,20 m groß oder 11 Jahre alt sein. Die Ausrüstung mit Helm und Schwimmweste wird gestellt. Anschließend geht es weiter Richtung Nuwara Eliya (ca. 1.890 m). Dies ist das höchstgelegene Städtchen Sri Lankas. Es ist von Teeplantagen umgeben. Wegen der reizvollen Berglandschaft und des kühlen Klimas wird das Gebiet gern auch von Sri Lankern besucht, die in den heißen Regionen der Insel leben. Wir werden eine Teefabrik besuchen und uns zeigen lassen, wie aus den frisch gepflückten, grünen Blättern der verkaufsfertige schwarze Tee hergestellt wird. Fahrstrecke: von 70 km - bis 70 km Unterkunft: Hotel

  • Tag 7 Wanderung Horton Plains, Bandarawela, Kochen mit dem Chef

    Die Horton Plains (2.200 m) sind Teil des höchsten Plateaus im zentralen Hochland von Sri Lanka. Auf unserer Wanderung erwartet uns eine abwechslungsreiche Landschaft: Berge, Wiesen, Marschland und Flüsse mit Forellen. Farbenfrohe Schmetterlinge und seltene Hochlandvögel lassen sich beobachten. Angekommen am „Ende der Welt" – hier endet das Plateau mit einer steil abfallenden Felskante – genießen wir einen fantastischen Ausblick. Nach der Wanderung fahren wir weiter in den ruhigen, beschaulichen Gebirgsort Bandarawela, der von der Teewirtschaft geprägt ist. Die Bewohner von Bandarawela führen ein einfaches Leben. Eltern, Kinder und Großeltern bewirtschaften noch gemeinsam das Land, beuen Gemüse an und hüten Kühe und Ziegen. Noch heute sind die Spuren der Kolonialzeit an den historischen Gebäuden erkennbar. Am späten Nachmittag begleiten wir den Chef unseres Hotels zum lokalen Markt, um frisches Gemüse, Obst und Fleisch für das Abendessen einzukaufen. Zurück im Hotel werden wir gemeinsam kochen und ein traditionelles Gericht zubereiten. Gehzeit: von 2 Std. - bis 3 Std. Fahrstrecke: von 45 km - bis 45 km Unterkunft: Hotel

  • Tag 8 Bandarawela – Wanderung vom Aussichtspunkt „Lipton's Seat", Cricket-Spiel

    Am Morgen fahren wir zur Teefabrik Dambatenne. Dort wechseln wir die Fahrzeuge und setzen unsere Fahrt durch die Teeplantagen zum Aussichtspunkt „Lipton's Seat" fort. Von dieser Stelle aus hat bereits der schottische Tee-Baron Sir Thomas Lipton auf sein wachsendes Imperium geblickt. Uns bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Teeplantagen und die bewaldete Hügellandschaft. Wir picknicken und wandern zurück zu unserem Fahrzeug. Wieder in Bandarawela wollen wir ein Cricket-Spiel organisieren. Auf dem Spielfeld in Bandarawela treffen sich die hier beheimateten Kinder regelmäßig. Das gemeinsame Spiel ist meist ein Highlight für alle Kinder. Unterkunft: Hotel

  • Tag 9 Beobachtung von Elefanten im Udawalawe National Park

    Wir verlassen das Hochland und fahren zum Udawalawe National Park, dem besten Platz, um Elefanten zu beobachten. Die Region wurde 1972 zum Nationalpark erklärt und bietet Elefanten Schutz, so dass sich die Elefantenpopulation gut entwickeln konnte. Auf unserer Jeep-Safari können wir außer Elefanten, verschiedene Wildarten, Wildschweine, Büffel, Schakale und mit etwas Glück auch einen Leoparden sehen. Nach unserer Pirschfahrt fahren wir weiter zu unserem Hotel in der Nähe von Empilipitiya. Unterkunft: Hotel

  • Tag 10 Aufzuchtstation für Elefanten – Elephant Transit Home, Yala National Park

    Heute besuchen wir die Aufzuchtstation für Elefanten, das Elephant Transit Home in Udawalawe. Hier kümmert man sich um Elefantenkinder, die verletzt wurden oder ihre Eltern verloren haben oder von der Herde getrennt wurden. Die Tiere werden hier versorgt, bis sie alt und stark genug sind, um im Nationalpark eigenständig zu leben. 2008 gelang es erstmalig, eine Gruppe junger Elefanten erfolgreich auszuwildern. Wir schauen beim Füttern der Jungtiere zu. Auch wenn der Abschied schwerfällt – uns erwartet ein weiteres Highlight: eine Jeep-Safari im Yala National Park, dem bekanntesten unter Sri Lankas Nationalparks. In der savannenähnlichen, spärlich bewachsenen Landschaft mit ihren niedrigen Sträuchern und Büschen, Felsen und flachen Lagunen sind wild lebende Elefanten, Wasserbüffel, Krokodile, Affen und viele andere Tiere beheimatet. Aber auch zahlreiche Vögel, wie Flamingos, Pfaue, Reiher und Pelikane fühlen sich hier wohl (Fahrzeiten und Stecke ohne Pirschfahrt). Übernachtung in Tissamaharama. Fahrstrecke: von 100 km - bis 100 km Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 11 Transfer zur Küste

    In der Früh besteht noch einmal die Möglichkeit, an einer optionalen Jeep-Safari teilzunehmen (Preis ca. 45,- USD p. P.). Anschließend fahren wir zur Küste zu unserem schönen Strandhotel in Merissa. Fahrstrecke: von 150 km - bis 150 km Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 12 Strand, optional Whale Watching, Schnorcheln

    Zeit zur freien Verfügung. Wir können im Pool oder im Meer baden und den feinsandigen Strand genießen. Achtung: Vorsicht ist beim Schwimmen im offenen Meer geboten, je nach Stärke der Brandung. Hohe Wellen und starke Strömungen sind zu beachten. Kinder sollten nur unter Aufsicht im Meer baden. Optional können Ausflüge gebucht werden. Schnorcheln oder eine Whale Watching-Tour ist zu empfehlen. Die beste Zeit, um Wale und Delphine zu beobachten, ist zwischen November und April. Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 13 Rückfahrt nach Seeduwa mit Stopp in Galle

    Heute heißt es Abschied nehmen. Wir fahren entlang der Westküste zurück Richtung Colombo. In Galle legen wir einen Stopp ein und besuchen die alte holländische Festung aus der Kolonialzeit. Weiter geht es nach Seeduwa in Flughafennähe. Fahrstrecke: von 170 km - bis 170 km Unterkunft: Hotel mit Swimmingpool

  • Tag 14 Heimreise

    Nach dem Frühstück wird ein Gruppentransfer zum Flughafen angeboten. Ende des Landarrangements.

  • Enthaltene Leistungen

    - Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Colombo / - Rafting auf dem Kelani-Fluss mit qualifiziertem Guide und Ausrüstung (Rettungsweste, Helm) / - Übernachtung in Hotels (meist mit Swimmingpool) / - 13 x Frühstück, 13 x Mittagessen, 13 x Abendessen / - Gepäcktransport / - Nationalparkgebühren / - je 1 Jeep-Safari im Udawalawe- und im Yala-Nationalpark / - Batiken in Kandy / - Fahrradtour in Polonnaruwa

  • Nicht enthaltene Leistungen

    Flüge ab/bis Deutschland nach Colombo; Reiseversicherung; Visakosten; fehlende Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder (ca. € 50,- p.P.); optionale Aktivitäten und Ausflüge; Flughafensteuer Colombo.

  • Reiseveranstalter

    Hauser Exkursionen international GmbH Spiegelstraße 9 81241 München

Zielort

Ähnliche Reisen

ab € 1.950

Krimireise London und Südengland

Reiseart: Gruppenreise Reisedauer: 7 Tage Unterkunft: Gehobene Unterkunft Anreise: Inklusive Fluganreise Min....

ab € 5.890

Pilgerreise zum heiligen Berg Kailash in Tibet

Reiseart: Individualreise Reisedauer: 27 Tage Unterkunft: Einfache Unterkunft Anreise: Inklusive Fluganreise Mobilität:...

ab € 659

Ostfriesland / Greetsiel:Kreativurlaub

Reiseart: Gruppenreise Reisedauer: 6 Tage Unterkunft: Gehobene Unterkunft Anreise: Eigenanreise Min. Teilnehmer:...